Varianten Crazy Pineapple

Crazy Pineapple Poker ist eine Variante von Texas Hold’em, bei der man drei Hole Cards erhält und eine davon am Flop nach dem Setzen weglegen muss. Von Crazy Pineapple Poker wiederum gibt es Unter-Varianten. Bei allen Variationen von Crazy Pineapple Poker werden drei Hole Cards ausgeteilt. Allerdings bestehen Unterschiede zum Zeitpunkt des Weglegens einer der drei Hole Cards und zur Blattstärke.

Pineapple Poker

Pineapple Poker spielt sich genau gleich wie die „verrücktere“ Variante mit dem Unterschied, dass man eine der drei Hole Cards bereits Pre-Flop vor der ersten Setzrunde in den Muck legen muss. Diese Variante spielt sich ansonsten genau gleich wie Texas Hold’em und eignet sich besonders für Hobby-Spieler, die etwas Abwechslung und eine Wahlmöglichkeit mehr wünschen.

Lazy Pineapple Poker (Tahoe Hold’em)

Lazy Pineapple Poker (auch Tahoe Hold’em genannt) spielt sich genau gleich wie Crazy Pineapple. Allerdings muss man gar keine der drei Hole Cards ablegen. Die Regeln zur Bestimmung des besten Blattes bleiben aber die gleichen wie bei Texas Hold’em: Keine, eine oder zwei Hole Cards dürfen für die Komination der fünf stärksten Karten verwendet werden. Es dürfen nicht alle drei Hole Cards beim Showdown eingesetzt werden.

Lazy kommt auch aus dem englischen und bedeutet „faul“: Man spart sich also das mucken einer seiner Karten.

Super Hold‘em

Genau wie bei Tahoe Hold’em behält man bei Super Hold’em alle drei Karten bis zum Showdown mit dem Unterschied, dass man auch tatsächlich alle Hole Cards bei der Bestimmung des besten Blatts verwenden darf.

Spielweise High/Low (8 or better)

Die oben beschreibenen Varianten von Pineapple Poker lassen sich auch mit High/Low (hi/lo), auch „eight or better“ genannt, spielen. Hier gelten die hi/lo-Regeln, wie man sie von Omaha kennt. Diese betreffen nicht die Spielweise selbst, sondern nur die Festlegung des Gewinners beim Showdown. Eine Low-Hand ist eine Hand, bei der die höchste Karte höchstens eine 8 sein darf. Ein Ass kann dabei als eine 1 gezählt werden. Hat mindestens ein Spieler eine Low-Hand, dann wird der Pot zwischen dem Spieler mit der höchsten Hand und dem Spieler mit der besten Low-Hand geteilt. Wenn mehr als ein Spieler eine Low-Hand haben, dann gewinnt derjenige mit der tieferen hohen Karte. Beispiel: Ein Spieler mit Ass-3-5-6-8 verliert also gegen einen Spieler mit 2-3-4-6-7.

Jetzt online Poker spielen

SiteUSBonus CodeBonusVisit
1.Party PokerParty Poker   POKERPROFI$500Play Now
2.Full Tilt PokerFull Tilt Poker US Allowed SNGPOKER$600Play Now
3.PokerStarsPokerStars US Allowed psp13368$600Play Now

Bonus for Poker Rooms